Die Einstellungen haben sich beachtlich verändert

Januar 1974, Montagsmeditation (II)

Wir vom Bündnis der Planeten sind hier, und haben einen Job zu tun. Wir haben viele eurer Jahre lang sehr sorgfältig an dieser Aufgabe gearbeitet. Wir sind uns über die Probleme bewusst, die euch begegnen, wenn ihr versucht, mehr Menschen eures Planeten auf unsere Kommunikation aufmerksam zu machen, aber wir werden euch versichern, dass wir euch dabei unterstützen werden, dies zu tun. Wie die Zeit voranschreitet, kann mehr und mehr Hilfe gegeben werden. Ihr werdet bemerkt haben, dass sich die Einstellungen in den letzten zwanzig Jahren beachtlich verändert haben. Dinge, über die es mit der allgemeinen Bevölkerung schwierig zu sprechen war, können nun relativ leicht besprochen werden. Ihre Akzeptanz unserer Anwesenheit ist viel größer, als sie es in der Vergangenheit war. Eure eigenen Expeditionen in den Weltraum, wie klein auch immer, haben sehr beigetragen zur Akzeptanz der Einstellungen der allgemeinen Öffentlichkeit gegenüber Möglichkeiten des außerirdischen Kontakts.

Wir vom Bündnis der Planeten im Dienst Unseres Unendlichen Schöpfers sind hier, um euch jetzt zu kontaktieren. Wir müssen dies betonen: Wir sind hier, um das zu tun. Das ist unsere Aufgabe. Wir müssen dies, jedoch, sehr, sehr vorsichtig machen, auf eine vorbestimmte Weise. Das ist, was in diesem Raum in diesem Moment passiert. Von dieser Technik kann es zu diesem Zeitpunkt keine Abweichung geben. Wir hatten viele Erfahrungen damit, Menschen zu kontaktieren. Es wurde immer empfunden, dass dies mit extremer Vorsicht gemacht werden muss. Es kommt zu schwerwiegenden Konsequenzen, wenn eine außerirdische Gesellschaft direkt auf eine andere Gesellschaft aufgeprägt wird, vor allem, wenn der technologische Abstand so riesig ist wie bei uns.