Nicht mehr Beeinflussung als der Mensch sich wünscht

15. Januar 1974 (3)

Fragesteller: (Eine Frage betreffend persönlicher, geschäftlicher Entscheidungen wird gestellt.)

Ich bin Hatonn. Ich bin bei diesem Instrument und ich verwende Kontrolle. Es ist ein großes Privileg, dass eine Frage gestellt wird. Es ist ein Privileg, eine Frage gestellt zu bekommen. Ich werde sie in der Liebe und dem Licht unseres unendlichen Schöpfers beantworten. Es ist ein sehr großes Privileg, und wir begrüßen alle Fragen. Ich fürchte jedoch, dass es für uns nicht möglich ist in die Pläne der Menschen eures Planeten einzugreifen. Das ist unsere Richtlinie. Wir möchten bitten, dass Fragen gestellt werden, die euer Verständnis des Wesens von Wahrheit involvieren, denn es ist uns nicht möglich, irgendetwas zu tun, um zu verändern, was auf eurer Oberfläche zur jetzigen Zeit geschehen wird. Jedes Mal, wenn wir etwas tun – jedes Mal, wenn wir gesehen werden, jedes Mal, wenn etwas über uns in euren Zeitschriften geschrieben wird, alles, was wir tun, um zu verursachen, dass eure Leute ihre Einstellungen ändern – ist eine Beeinflussung. Wir versuchen, unseren Dienst auszugleichen, sodass die Beeinflussung, die geschieht, zumindest durch das Gute ausgeglichen werden wird, das erzeugt wird. Daher können wir unsere Hilfe für unsere Lehren zur Bewusstheit von euch Menschen für uns nur soweit beschleunigen, wie sie es wünschen.

Ich hoffe, dass ich zu eurer Zufriedenheit geantwortet habe. Ich werde diesem Instrument gern alles geben, was ich kann, hinsichtlich Antworten auf Fragen, die ihr mir bringen mögt. Aber Fragen, die Veränderungen eurer Aktivitäten, vor allem einer physischen Art, sind völlig jenseits von dem, was wir tun möchten. Bitte ermöglicht mir, mich für meinen Mangel an Fähigkeit, in diesem Bereich zu handeln, zu entschuldigen, aber darauf haben sich jene von uns im Dienst des Bündnisses der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers geeinigt. Ich bin Hatonn.