Jetzt führe ich Wahrheit ein: Alles lebt immer.

Donnerstag, 10. Dezember 1959 (IV)

Das liegt an euren eigenen Einschränkungen. Leben, meine Freundinnen und Freunde, ist einfach, was Leben ist, Leben – ihr lebt weiter und weiter. Ihr lebt jetzt und wenn ihr entscheidet, sagen wir, den Körper zu verlassen, den ihr jetzt habt, werdet ihr genauso weitermachen, ohne Unterschied, und ihr werdet in einem Körper sein, der genauso real für euch ist, wie es euer Körper zur jetzigen Zeit ist. Ihr müsst das verstehen. Das ist sehr, sehr wichtig. Es ist immer jetzt und jeder lebt jetzt. Fühlt diesen Gedanken. Kennt diesen Gedanken und, meine Freundinnen und Freunde, glaubt es, weil das einfach ist, wie es ist. Ich weiß, ihr seid in einem anderen Glauben konditioniert worden. Jetzt führe ich Wahrheit ein. Versteht für einen Moment, dass alles um euch herum voll mit Leben ist. Alles um euch herum, meine Freundinnen und Freunde, ist lebendig. Nichts ist tot. [Nur] weil es bewegungslos ist, bedeutet das nicht, dass es tot ist. Alles um euch herum tanzt, bewegt sich, springt in die Höhe. Leben, meine Freundinnen und Freunde, Leben und ihr, seid genau in der Mitte von nichts außer Leben.

Ich werde euch nun verlassen, meine Freundinnen und Freunde, und in meinem Abschied habe ich dies zu euch zu sagen: Lebt jeden Moment, meine Freundinnen und Freunde, als ob ihr keinen weiteren erleben würdet, und genießt alles, was ihr tut: eure Arbeit, eure Freizeit und eure Ruhe. Genießt jeden Moment, denn er geht weiter und weiter und weiter. Wenn ihr die Freude in allem realisiert, lebt ihr im Königreich des Himmels. Meine Freundinnen und Freunde. Ihr realisiert eure wahren Umgebungen.

Ich bin Hatonn. Adonai Vasu Borragus.

Immer weiter sehende, unsichtbare Ebenen

Donnerstag, 10. Dezember 1959 (III)

Wie viele gibt es in diesem Raum, die glauben, dass ihr diesen Planeten, auf dem ihr seid, verlasst und zu einem anderen Ort geht, der Himmel genannt wird? Ich sehe, meine Freundinnen und Freunde, dass ihr diesem Punkt alle zuzustimmen scheint. Ihr lebt in dem, was ihr Himmel nennt, auf eurem Planeten, genau jetzt, und Himmel, meine Freundinnen und Freunde, ist überall in der Schöpfung – nicht nur für euch Menschen. Ihr lebt. Ich lebe. Sie leben. Niemand ist tot. Niemand ist aus der „spirituellen Welt“, wie ihr es sagen würdet. Es gibt nur Leben, meine Freundinnen und Freunde, überall um euch herum ist Leben. Ich lebe. Ihr lebt. Ich bin in der Lage, euch zu sehen, aber ihr seid nicht in der Lage, mich zu sehen. Ich könnte hinzufügen, dass es [auch] Lebewesen gibt, die ich nicht sehen kann. Ich beabsichtige, das irgendwann zu tun, aber gerade in diesem Moment kann ich nicht jede Person um mich herum sehen. Aber eure Begrenzungen sind noch größer als meine, denn alles, was ihr sehen könnt, sind die Menschen auf der gleichen Ebene wie ihr.

Ein neues Denken des wirklichen Lebens

Donnerstag, 10. Dezember 1959 (I)
Regelmäßiges Treffen

Ich grüße euch, an diesem Abend, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Ich bin Hatonn. Ich bin sehr glücklich über diese Gelegenheit.

Dieser neue Bereich von Erkenntnis, mit dem wir kaum begonnen haben, wird für euch alle schwierig zu verstehen sein, denn [die] Dinge, die wir besprechen und zu lernen versuchen werden, werden sich vollständig von eurer jetzigen Art zu denken unterscheiden. Die Art zu denken der Menschen auf diesem Planeten liegt an einer Konditionierung, durch die sie gehen, und an den Glaubensformen, die aus der Vergangenheit heruntergereicht wurden. Nur eine sehr kleine Minderheit der Menschen auf eurem Planeten hatte die ganze Zeit über die Wahrheit. Diese Menschen, die die Wahrheit über viele Dinge sorgsam, sagen wir, bewahrt haben, haben für die richtige Zeit gewartet, um diese Wahrheiten an die Öffentlichkeit weiterzugeben. Wir ihr wisst, ist die Zeit jetzt und eure Aufgaben werden in dieser Bemühung sein, indem ihr dabei helft, allen Menschen der Erde Wahrheit zu präsentieren. Es wird recht erstaunlich sein für diejenigen, die unvoreingenommen genug sind, um zu suchen und zuzuhören und die Wahrheit zu lernen, und zu lernen, wie falsch sie alle lagen. Sie werden nicht glauben können, dass so viele Menschen für eine so lange Zeit so falsch gelegen haben konnten. Die Meisten der Menschen der Erde haben nicht die kleinste Vorstellung davon, was Leben wirklich ist. Dies liegt teilweise am Leben unter solch begrenzten Bedingungen.

 

Beantwortet unsere Liebe mit Liebe an eure Mitmenschen

Fortsetzung von Hatonns Botschaft vom 24. September ’59

Wie ich zuvor gesagt habe, ist dies kein Scherz. Dies ist ernst. Es ist so bedeutsam für eure Bevölkerungen, den wahren Weg des Lebens zu lernen. Das Leben, das euer Vater vor langer, langer Zeit erschuf. Diese Art des Lebens hat sich nicht verändert. Es sind nur die Menschen, die sich verändert haben. Viele, viele eurer Brüder und Schwestern haben diese Art des Lebens entdeckt und leben glücklich in den vielen, vielen Bereichen der Schöpfung des Vaters. Es ist Zeit für die Menschen der Erde, sich mit ihren Brüdern und Schwestern in diesem Lebensweg zu verbinden, und es ist notwendig, jetzt damit zu beginnen. Jetzt, nicht später, sondern jetzt.

Während ihr fortschreitet in eurem Training, werden euch viele Dinge den Weg leuchten. Verständnis wird mehr Verständnis aufbauen, mit dem ihr euren Mitmenschen helfen könnt. Man muss sich selbst helfen. Man muss lernen und wissen, was zu tun ist, um Anderen zu helfen. Dies versuchen wir zu tun. Euch zu helfen, euch selbst zu helfen. Wir haben niemandem Schaden gebracht. Alles, was wir angeboten haben, ist Liebe und Verständnis. Ich glaube, niemand hier kann irgendetwas Falsches darin sehen. Liebe und Verständnis für eure Mitmenschen. Damit könnt ihr große Höhen in der Schöpfung des Vaters erreichen. Wir verstehen, dass viele Dinge euch jetzt so wichtig erscheinen, aber sind sie wirklich wichtig? Wenn ihr nur denkt, wirklich denkt, meine Söhne und Töchter, werdet ihr wissen, dass das, was wir gesagt haben, wahr ist. Wir bringen euch nur Liebe, das ist alles. Alles, worum wir bitten, ist, dass ihr diese Liebe beantwortet. Nicht an uns, sondern an eure Mitmenschen auf dem Planeten Erde. Sie wird so gebraucht. Wenn ihr nur wüsstet, wie sehr diese Liebe gebraucht wird.

Die Erleuchtung zum wahren Weg des Lebens ist unvermeidbar

Donnerstag, 3. September 1959

Regelmäßiges Treffen

Ich bin Hatonn. Grüße, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin sehr glücklich, heute Abend zu euch sprechen zu können. Ich und meine Brüder grüßen euch in der Liebe und im Licht des unendlichen Vaters. Unsere Leute freuen sich mit großen Erwartungen auf den Tag, wenn eure Leute zum wahren Weg des Lebens erleuchtet sind. Das, meine Freundinnen und Freunde, ist unvermeidbar. Wir wissen das sicher.

Jede Ecke eures Kontinents, und alle anderen Kontinente auf eurem Planeten, entwickeln Gruppen wir eure. Diese Gruppen werden von unseren Leuten auf ziemlich die gleiche Weise kontaktiert, wie ihr kontaktiert werdet. Es gibt jedoch einige Gruppen, die ausreichend fortgeschritten sind, um ihre Lektionen mit Hilfe einer unserer Brüder zu empfangen, der bei ihnen ist und direkt zu ihnen spricht. Ich werde das Gleiche tun, wenn eure Gruppe bereit ist. Wie bald werdet ihr bereit sein? Das, meine Freundinnen und Freunde, hängt ganz von jedem von euch ab. Ich hoffe, es wird bald sein.

Ich habe heute Abend ein paar Worte durch dieses Instrument zu euch zu sagen. Ich werde dann meinen Kontakt zu eurem neuen Instrument übertragen. Ich habe dies nun zu sagen: In der nahen Zukunft, meine Freundinnen und Freunde, werde ich eine Ankündigung machen. Diese Ankündigung wird eure Gruppe in einer gewissen Weise betreffen. Ich möchte euch dies nun sagen, denn sehr bald werde ich diese Ankündigung machen, die ich gerade erwähnte.