Gleichzeitig an zwei oder vielen Orten sein

27. Januar 1974 (I)

(Empfangen von Unbekannt.)

Ich bin Hatonn. Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und dem Licht unseres unendlichen Schöpfers. Ich und meine Brüder im Weltraum, wie ihr es nennt, sind hier bei euch. Ja, wir sind hier im All, und wir sind auch hier. Es gibt ein Konzept, das bei euch Menschen nicht sehr bekannt ist: dass es möglich ist, an mehr als einem Ort zu einer Zeit zu sein. Aber, wir haben euch gesagt, dass es nur einen Ort gibt. Von eurem begrenzten Bewusstheitszustand aus gesehen, kommt es hier zu konzeptuellen Unklarheiten. Von unserem Blickwinkel aus, jedoch, ist es möglich, gleichzeitig an zwei, oder vielen, Orten zu sein. Für uns sind sie alle derselbe Ort.

Dieses Konzept ist für die Menschen eures Planeten nicht gänzlich neu, auch wenn es, außer von ein paar Wenigen von ihnen, nicht verstanden wird. Es ist für ein Individuum notwendig, ein Verständnis der Realität der Einheit der Schöpfung zu erreichen, um die Realität dieses Konzepts zu verstehen.

Nur Liebe bringt Licht in Form

21. Januar 1974 (1)

(Empfangen von Carla.)

[Ich bin Hatonn.] … beginnt mit einem Verständnis des Vaters.

Meine Freundinnen und Freunde, aus welcher Substanz ist das Universum gemacht? Wir haben euch gesagt, dass diese Substanz Licht ist. Ihr mögt diese Substanz auch Energie, Schwingung oder Bewusstsein nennen. Und doch, meine Lieben, an sich, würde diese Substanz – diese fundamentale, einheitliche[1] Substanz – in einem nichtverkörperten Zustand bleiben. Die formende Kraft, meine Freundinnen und Freunde, ist Liebe.

Und daher grüßen wir euch in Liebe und Licht. Denn es gibt nichts außer diese zwei Substanzen, die, eigentlich, zwei Aspekte des einzigen Bausteins des materiellen[2] und spirituellen Universums sind. In eurer spirituellen Realität seid ihr, meine Lieben, artikuliertes Licht, das von Liebe auf solche Weise geformt wird, dass ihr Freiheit und Wunsch besitzt. Euer Licht wird von der Liebe der Freiheit und der Liebe von Wunsch geformt.

Bevor wir das, was ihr Reinkarnation genannt haben, überhaupt betrachten, sagen wir euch einfach nochmals: Ihr seid nicht in mehreren oder einem zusammengesetzten „Gerät“. Ihr seid ein Wesen, ein fester Bestandteil des großartigen Universums, das die Schöpfung ist. Und euer grundlegendes Verlangen ist in Richtung [einer] Wiedervereinigung mit eurem Schöpfer geformt.

Ihr seid Liebe und Licht – und doch habt ihr Freiheit. Das ist eure spirituelle Realität: dass ihr ein Wesen seid, das in Licht ausgedrückt wird und in Liebe geformt, und durch eure eigene Natur dazu bestimmt, zurück zu eurem Ursprungspunkt fortzuschreiten, welcher der Schöpfer ist. Aber ihr habt auch, durch eure Wesensnatur, die Freiheit zu wählen, wann ihr just entscheiden werdet, diese Reise zu machen.


[1] Im englischen Original (I. e. O.) unitary.

[2] I. e. O. physical.

In Wahrheit gibt es nur einen Ort und eine Zeit

August 1973
Sonntagsmeditation

(Das genaue Datum dieses Channelings ist nicht bekannt.)

Empfangen von Don Elkins

Ich bin Hatonn. Ich bin bei diesem Instrument. Ich grüße euch in der Liebe und in dem Licht unseres unendlichen Schöpfers.

Ich bin mir eures Problems bewusst. Es ist ein Verständnis von Zeit. Ich werde versuchen euch über die Natur von Zeit zu instruieren. Es ist nicht sehr einfach für euch, bin ich mir sicher, aber für uns ist es sehr leicht, einfach, weil wir uns über Zeit auf eine andere Weise bewusst sind, als ihr euch über Zeit bewusst seid.

Zeit, meine Freundinnen und Freunde, ist in eurem Geist. Es gibt nur jetzt, und es gibt nur hier. Der Grund dafür, dass es eine reziproke[1] Natur zwischen Raum und Zeit in eurer Welt zu geben scheint, liegt darin, dass eure Welt, sagen wir, gestaltet wurde, um diese Illusion zu erzeugen. Es ist für gewisse katalytische Aktionen[2] eine notwendige Illusion, die ihr in eurem gegenwärtigen Zustand genießt, für den Zweck eures fortgesetzten Wachstums und eurer Evolution.

Zeit, jedoch, ist völlig unabhängig von Raum, und Raum ist völlig unabhängig von Zeit, denn in Wahrheit haben sie keine Beziehung – denn in Wahrheit hat keines davon Bedeutung. Es gibt einen Ort, und es gibt eine Zeit. Deshalb gibt es keine interdependente[3] Beziehung zwischen den Zweien.

Ich werde, zu dieser Zeit, falls ihr den Spaß erlaubt, einen Anderen rufen, um zu euch zu sprechen, denn es mag von einiger Hilfe sein, seine Worte zu hören, da sie etwas weniger einfach sein werden, und deshalb zeit-aufwändiger. Es tut mir leid, dass ich heute Abend sozusagen in einer witzelnden Stimmung bin, aber ich befürchte, dass ich das Thema ein etwas Humoristisches finde.

Ich werde euch zu dieser Zeit verlassen. Adonai.


Zur angesprochenen Botschaft von Oxal auf der Brücke: hier klicken

[1] Reziprok: wechselwirkend, umgekehrt, gegenseitig.

[2] Catalytic actions: auch auslösende Wirkungen.

[3] Gegenseitig abhängende.

Wir bilden den Schöpfer als Bewusstsein

Mittwoch, 26. April 1961 (II)

Ich bin Liebe. Ich reflektiere Liebe. Ich und mein Vater sind Liebe, und ich und ihr, [wir] sind Liebe. Ich bin mir auch darüber bewusst, dass unsere Darstellung von Liebe einem, von eurem Verständnis, sehr verschiedenen Ansatz folgt. Wie es gesagt wurde, ist euer Gott Liebe, und jeder oder jede hat seine oder ihre Interpretation von seinem oder ihrem Gott. Ich glaube, dass euren Menschen zu erzählen, dass Gott Liebe ist, eine recht leere Erklärung war. Wenn ihr an euren Gott denkt, stellt ihr Ihn euch als ein Wesen wie ihr vor. Und manchmal sagt ihr euch, nein, Gott ist Liebe, und doch seid ihr zur gleichen Zeit nicht glücklich, sagen wir, mit dieser Erklärung. Ich werde nicht versuchen, euch eine Erklärung von unserem Schöpfer zu geben. Es, ich beziehe mich auf den Schöpfer als Es; wenn ihr von eurem Schöpfer sprecht, müsst ihr euch daran erinnern, dass Es unser Schöpfer ist. Ihr seid der Schöpfer. Ich bin der Schöpfer. Wir sind ein Wassertropfen und, als ein Wassertropfen, sind wir Teil eines großen Wasserkörpers. Wir als Tröpfchen aus Wasser bilden diesen riesigen Körper aus Wasser, deshalb bilden wir als Bewusstsein den Schöpfer. Da unsere Schöpfung mit Liebe erschaffen wurde, beziehen wir uns auf den Schöpfer als Liebe. Warum wählen wir das Wort? Unser Wort ist, natürlich, nicht Liebe, aber es hat die gleiche Schlussfolgerung wie euer [Wort] Liebe. Wenn ihr an Liebe denkt, seid ihr euch über Liebenswürdigkeit, Schönheit, Gelassenheit und Glück bewusst. Denn wenn ihr in Liebe seid, dann seid ihr im Allgemeinen glücklich. Diese Schöpfung wurde als Glück, Schönheit, Gelassenheit und so weiter erschaffen. Wir sind ein Teil eines perfekten, harmonischen Bewusstseins.

Was braucht es, um bewusst zu werden? Ein Verständnis von euch selbst. Was seid ihr? Ihr seid Teil einer wunderbaren, harmonischen Existenz. Immer als euer Schöpfer.

Ich werde euch nun verlassen, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin Hatonn.

Die Erleuchteten geben der Schöpfung Anleitung für ihre Erleuchtung

Mittwoch, 26. April 1961 (I)
Regelmäßiges Treffen

Ich bin Hatonn. Ich bin sehr froh, heute Abend zu euch zu sprechen. Von Beginn an, als ob es einen Anfang gäbe, haben wir festgestellt, dass unser erschaffenes Bewusstsein auf verschiedenen Ebenen eingeführt wurde, wobei einige Wenige mit ein wenig mehr [Bewusstsein] ausgestattet wurden als andere. Wir sind bei dieser Theorie angekommen, denn es wäre fast notwendig, diese Bedingung als solches zu haben. Indem es ein paar Erleuchtete gibt, kann die Schöpfung Anleitung für ihre Erleuchtung erhalten. Wer, mögt ihr dann fragen, wurde dazu bestimmt, die erleuchteten Wenigen zu sein[?] Das kann ich natürlich nicht mit voller Sicherheit sagen; wir nehmen [es] nur an, aber in dem Vorgang, sagen wir, der Schöpfung, wäre jede Person oder sollen wir sagen, [jedes] erschaffene Bewusstsein dazu qualifiziert, sich zu dem Punkt zu entwickeln, an dem es [dafür] erwählt würde. Ich versuche so verständlich wie möglich zu sein. Ein erschaffenes Bewusstsein ist exakt das gleiche wie ein anderes, oder der ganze Rest. Jedes erschaffene Bewusstsein ist jedoch, sagen wir, eingestimmt in die Schöpfung. Einige Wenige waren feinfühliger als Andere, oder der Rest. Deswegen waren sie fähig, diese Wahrheit in sich aufzunehmen und dabei die Wahrheit den Anderen zu geben. Wenn ich sage, einige Wenige, meine Freundinnen und Freunde, müsst ihr verstehen, dass wir alle multiskopisch denken. Bitte erinnert euch daran. Einige Wenige unter dem Begriff multiskopisch wären möglicherweise Milliarden, nicht vier oder fünf. Ich glaube, ihr versteht das. Ich bin mir darüber bewusst, dass im Geist von allen von euch diese bestimmte Frage zu verschiedenen Zeiten präsent war. Ich nehme an, dass unsere Theorie euch bei dieser Frage helfen kann.

Die wichtige Phase ist jetzt

Mittwoch, 12. April 1961 (II)

Wir wurden alle vom Einen Schöpfer erschaffen, und dies hat auf einmal stattgefunden. Nicht [über] eine lange Zeitperiode, sondern augenblicklich. Und im Verlauf unserer Entwicklung haben sich manche schnell weiterentwickelt, andere nicht. Einige haben sich schnell entwickelt und kamen dann viele, viele Male wieder. Ich möchte jedoch jetzt ankündigen, dass die wichtige Phase in eurem Leben in dieser Schöpfung genau jetzt ist. Ihr müsst irgendwo anfangen und ihr könnt nur jetzt anfangen, nicht später oder vorher, sondern jetzt, denn das, meine Freundinnen und Freunde, ist alles, was es gibt.

Ich habe es genossen, an diesem Abend zu euch zu sprechen und ich bin recht sicher, dass ich einigen von euch geholfen habe.

Adonai, ich bin Hatonn.

Ihr werdet sicher sein, dass wir nicht übertrieben haben

Mittwoch, 5. April 1961 (III)

Wir sind nun bereit, die Botschaft zu beenden. Es ist ganz schön lange her, dass wir alle drei dieser Instrumente nacheinander kontaktiert haben, wie wir es an diesem Abend tun, aber es ist wahr, dass sich jedes unserer Instrumente fortwährend mit mehr Praxis verbessert.

Einige von euch haben sich gefragt, warum wir euch in letzter Zeit weniger häufig kontaktiert haben. Es gibt mehrere Gründe. Ein Grund ist, wie euch zuvor gesagt wurde, dass euch eine große Menge an Informationen gegeben wurde, und diese Informationen wurden, sagen wir, nicht vollständig in die Praxis umgesetzt. Auch sind wir selbst sehr beschäftigt zu dieser Zeit. Wir entwickeln viele neue Instrumente. Ihr seid euch über einige von diesen in eurer eigenen, kleinen Region bewusst. Wenn ihr das mit der Zahl der Regionen dieser Größe multipliziert, überall auf eurem Planeten, ich sollte sagen, in den stark besiedelten Gebieten eures Planeten, werdet ihr eine kleine Idee davon bekommen, wie viele verschiedene Gruppen wir kontaktieren und wie viele Instrumente wir entwickeln. Wenn die Zeit kommt, dass große Zahlen eurer Menschen sehr sehnsüchtig dem zuhören wollen, was ihr zu sagen habt, wird es viele Instrumente geben, die wir verwenden können, um mit diesen Menschen zu kommunizieren. Denkt nicht, dass wir durch den Aufwand gehen, ein Instrument zu entwickeln, damit wir [nur] ein paar Menschen kontaktieren können. Alles was wir tun, geschieht für einen Zweck, und wie euch in der Vergangenheit gesagt wurde, gibt es einen großen Plan, der euren ganzen Planeten mit einbezieht. Dieser Plan entfaltet sich viel schneller, als ihr mit dem begrenzten Standpunkt denken würdet, den ihr relativ zu dem Bereich, in dem ihr lebt, habt. Ich werde nicht weiter darüber heute Abend sprechen, meine Freundinnen und Freunde, denn ich würde nur Dinge wiederholen, die ihr viele Male zuvor gehört habt. Lasst es uns dabei belassen, dass wenn diese Dinge tatsächlich stattfinden, dann werdet ihr sicher sein, dass wir nicht übertrieben haben, und dass wir euch Dinge nicht nur als Test gesagt haben. Wir hoffen nur, dass ihr vorbereitet sein werdet für die großen Veränderungen, die ihr erfahren werdet. Vorbereitet zu dem Grad, dass ihr nicht nur euch selbst helfen könnt, sondern zur Verfügung steht, um Vielen um euch herum zu helfen, die Hilfe viel mehr benötigen.

Ich werde euch nun verlassen, meine Freundinnen und Freunde, aber einmal mehr würde ich vorschlagen, dass ihr die Dinge an vorderster Stelle in eurem Geist haltet, von denen ihr wisst, dass ihr sie tun solltet, die Dinge, die ihr denken solltet und die Art, wie ihr leben solltet. Es ist wahr, dass ihr viel Fortschritt gemacht habt, seitdem diese Gruppe gebildet wurde, aber ich bin mir sicher, dass ihr euch bewusst seid, dass der Weg sehr lang ist. Ich werde mich freuen, in der nahen Zukunft wieder zu allen von euch zu sprechen. Möge unser unendlicher Schöpfer euch Weisheit und Verständnis geben, um euch zu helfen, diese Wahrheiten anzuwenden, die wir euch bringen.

Meine Liebe an jeden von euch.

Adonai, ich bin Hatonn.

Lasst den Schöpfer sich durch euch ausdrücken

Mittwoch, 5. April 1961 (II)

Ich bin nun mit diesem Instrument. Ich werde einige Momente länger sprechen und dann werde ich unser anderes Instrument für ein paar Momente kontaktieren.

Ich bitte alle von euch, euch daran zu erinnern, dass ihr Liebe seid. Ihr seid aus Liebe erschaffen, von der Liebe unseres unendlichen Vaters. Alle sind gleich, es gibt keinen Unterschied. Alle sind Kinder des einen Vaters, perfekt erschaffen in Liebe, in Frieden, in Harmonie. Ich bitte alle von euch, euch gegenseitig und jene, die ihr trefft, als perfekt anzusehen. Ich bin mir sicher, dass ihr alle versteht, dass ihr das nicht so häufig tut, wie ihr solltet. Dies sollte euer Wesen sein, zu lieben, eure Perfektion zu reflektieren, euren Schöpfer widerzuspiegeln. Würde dies getan werden, kämen viele wundervolle Dinge zu allen von euch. Ein Gefühl von Freude, von Frieden, von Zufriedenheit, wie ihr es für eine lange, lange Zeit, eine sehr lange Zeit, nicht gekannt habt. Alle Dinge sind gut, alle Dinge sind perfekt. Nehmt euch selbst aus dem Weg, [und] lasst euren Schöpfer sich durch euch ausdrücken. Das ist euer Ziel. Lasst euren Schöpfer sich durch euch ausdrücken.

Ich werde diesen Kontakt nun zu unserem anderen Instrument, Harold, übertragen. Ich werde einige Momente länger fortfahren. Einen Moment bitte.