Euch zu dienen ist uns zu dienen

Hatonn vom 1. Februar 1974 (I)

(Empfangen von Unbekannt.)

Ich bin Hatonn. Ich grüße euch in der Liebe und im Licht unseres Unendlichen Schöpfers. Es ist ein großes Privileg, bei euch zu sein. Wir vom Bündnis der Planeten Im Dienst des Unendlichen Schöpfers sind euch zu allen Zeiten zu Diensten. Denn euch zu dienen ist uns selbst zu dienen. Wir haben euch dies [bereits] gesagt, aber dieses Mal möchte ich es noch einmal aussprechen: Euch zu dienen ist uns selbst zu dienen. Diese Wahrheit ist nicht nur, was ihr vielleicht eine philosophische Wahrheit nennen mögt; es ist auch eine Wahrheit, die von einer direkten physikalischen Art ist. Ihre Wurzeln, auch wenn sie innerhalb der Bereiche des philosophischen Wesens der Schöpfung liegen mögen, haben tatsächlich ihre Auswirkungen innerhalb dessen, was ihr als die physikalischen oder materiellen Ausdrücke der Schöpfung kennt.

So funktioniert die Schöpfung. Ursprünglich wurde sie von unserem Schöpfer erschaffen, um eine Art Besitztum zu sein, damit sie die Eindrücke reflektieren kann, die ihr vom Menschen gegeben werden. Sie wurde so geschaffen, dass sie seine Wünsche in jeglicher Weise, die er wählt, ausdrückt. Es gibt verschiedene Ebenen oder Dichte-Stufen in dieser Schöpfung; Ebenen und Dichten, die von euren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern noch nicht vermutet werden. Jede dieser Ebenen drückt die Wünsche von jenen Kindern des Schöpfers aus, die in ihr handeln. Jede Ebene oder Dichte ist formbar, oder es kann auf ihr agiert werden, durch die Gedanken der Individuen in ihr, zu einem größeren, oder in einigen Fällen geringeren, Grad als der, welcher von jenen wertgeschätzt wird, die zur Zeit auf der Oberfläche eures Planeten weilen. Es ist lediglich notwendig, eine Auswirkung zu wünschen, um sie zu erschaffen. Das ist, was der Schöpfer von uns allen für uns zur Verfügung gestellt hat. Dies wird im Moment von der Bevölkerung auf dem Planeten nicht verstanden. Jedoch ist dies in Realität die Wahrheit der Schöpfung, die sie zu dieser Zeit erfahren. Die Bedingungen, die ihr in euren täglichen Aktivitäten erfahrt, sind ein Ergebnis eures Denkens und des Denkens jener um euch und von anderen auf eurer Oberfläche.

So weit man reisen kann, bestimmt die Begegnungen

Hatonn am 25. Januar 1974 (2)

Das mag für jene eures Planeten wie eine seltsame Art zu denken erscheinen, aber es ist der Plan des Schöpfers. Es wurde geplant, dass nur jene von ausreichender spiritueller Entwicklung von System zu System oder Planet zu Planet reisen sollten. Jedoch sind riesige Zahlen an Menschen in dieser Schöpfung so [weit] entwickelt und haben diese Fähigkeit.

Einige der Menschen von Planet Erde haben diese Fähigkeit, und machen es in einer spirituellen Form, indem sie ihren physischen Körper hinter sich lassen. Alle von euch haben diese Fähigkeit. Alles, was notwendig ist, ist, dass ihr sie realisiert, indem ihr in eurem täglichen Leben ein vollständiges Verständnis der Prinzipien demonstriert, die wir euch geben; den Prinzipien von Liebe und totaler Bruderschaft für alle, die über die Schöpfung hinweg existieren.

Es ist unglücklich, dass es nötig ist, eine Bevölkerung auf einen Planeten zu begrenzen, aber die Weisheit des Schöpfers hat dies getan. Glücklicherweise sind die Menschen eines Planeten, die so begrenzt sind, sich ihrer Begrenzungen nicht bewusst, und daher erreichen sie nicht einen Zustand von mentaler Frustration aufgrund des Wissens um ihre Begrenzungen. Falls sie ihre Begrenzungen voll verstehen würden, würden sie einen Zustand erreichen, der dem Plan des Schöpfers nicht gefallen würde. Er wünscht sich keinerlei Schlechtes für irgendeines Seiner Kinder. Wenn Seine Kinder einen Zustand des Verständnisses erreichen, und sich dann von einem Planeten oder System mit ihren eigenen Fähigkeiten bewegen, begrüßt Er sie mit offenen Armen.

Damit die Seele ihre Wunscherfahrungen haben kann

21. Januar 1974 (1), Teil 2

Meine Freundinnen und Freunde, Universen, solche wie dasjenige, das ihr jetzt erlebt, sind Umgebungen für Wesen, solche wie ihr selbst, um zu erleben und sich zu erfreuen. Damit jedes Wesen jede Wahlentscheidung, die seine ist, frei ausüben kann, ist Reinkarnation, deshalb, nicht unvermeidbar, aber wird innerhalb Wesen, solche wie ihr selbst, geschehen, falls weitere Erfahrung innerhalb des Physischen gewünscht wird oder falls ein Wesen wünscht, innerhalb der physischen Manifestation von Dienst zu sein.

Der Mechanismus, mit dem dies getan wird, wurde auf viele Weisen erklärt. Und, obwohl das Instrument, welches ich verwende, nicht, im Geringsten, mit dem Material vertraut ist, das ihr gezeigt wurde, akzeptieren wir das Material als einen einigermaßen guten Versuch, zu analysieren, was wie ein Vorgang aussieht, was aber tatsächlich viel einfacher als ein Vorgang ist. Es gibt andere Erklärungen. Die diesem Instrument vertrauteste Erklärung ist die Aufteilung des Göttlichen in den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. In diesem Fall würde, was als der Heilige Geist verstanden wird, als Hilfe innerhalb des physischen und spirituellen Treffpunkts dienen, damit Seele und Körper sich verbinden können. Lasst uns einfach sagen, dass, wie auch immer diejenigen, die die Analyse machen, die verschiedenen Energieformen, die während des Reinkarnationsmechanismus verwendet werden, nennen möchten, alle von euch eine Manifestation von Liebe sind, die Licht auf solche Weise formt, dass die Seele die Erfahrungen haben kann, die sie wünscht.

Wir würden gern, auch, die Verwendung des Begriffs Moral kommentieren. Wir werden einfach das Folgende sagen, und ihr könnt es für das nehmen, was es wert ist. Es ist schwierig, es intellektuell zu verstehen. Meine Lieben, es gibt keine Moral. Es gibt nur Liebe. Wenn ihr Liebe für alle ausstrahlt, werdet ihr nie wissen müssen, was richtig und was falsch ist. Die ganze Schwierigkeit mit Moral ist auf einen Wunsch zurückzuführen, Regeln zu folgen, anstatt eines Wunsches, dem Vater zu folgen. Meditation, wenn richtig ausgeführt, zeigt schnell die grundsätzliche Einfachheit des Vaters. Das, was ihr als moralische Entscheidung bezeichnet, ist in allen und steht allen zur Verfügung. Egal in welchem bewussten Denkrahmen, und egal, wie viele Chancen verpasst wurden, das Erlösende liegt immer im Inneren, und nicht ein Stückchen davon wird irgendjemandem weggenommen.

Das, nur, würden wir anpassen, innerhalb des Schemas, welches ihr uns für unsere Zustimmung präsentiert habt. Wir sind alle vollkommen. Manifestationen zeigen unser Wissen unserer Vollkommenheit oft nicht an. Aber dies, meine Freundinnen und Freunde, kann aus dem Inneren heraus korrigiert werden.

Ich bin mir darüber bewusst, dass Fragen verbleiben, aber ich denke, zu dieser Zeit, werde ich einfach um weitere Fragen bitten.

Fragesteller: (Undeutlich).

Ich war mir darüber bewusst, dass du dir wünschen könntest, dass dies geschafft wird. Ich freue mich sehr, dass ich diese Gelegenheit hatte, dir zu helfen. Ich möchte dich gerne ermutigen. Mehr kann ich nicht sagen. Aber lass es gewusst werden, dass wir zu allen Zeiten bei euch sind.

Ich werde dieses Instrument verlassen, falls es keine weiteren Fragen gibt.

(Pause)

Ich bin Hatonn. Meine Brüder und ich grüßen euch und sagen macht‘s gut!