Im Haus des Vaters gibt es viele Wohnungen

4. Februar 1974 (2), Teil IV

Hatonn: Es gibt viele Schwingungen innerhalb dieser Schöpfung. In euren heiligen Werken wurde geschrieben, dass „im Hause meines Vaters viele Wohnungen sind“. Das war eine Aussage über diese Bedingungen. Die Wohnung, oder Schwingung, in der ein Wesen sich befindet, ist ein Resultat seines Wunsches oder Verlangens. Falls eine Abtrennung, oder Auswahl, getroffen werden soll, dann ist es an jedem einzelnen Wesen, entsprechend seines Wunsches auszuwählen.

Aus diesem Grund besuchen wir euren Planeten zu dieser Zeit, um zu versuchen, jenen zu helfen, die ihre Wahl treffen möchten. Es gibt Viele, die bereits gewählt haben, auch wenn sie sich darüber nicht bewusst sind.

Es wird in dieser Illusion, in der nicht allzu weit entfernten Zukunft, eine Erfahrung geben, die für einige der Menschen dieses Planeten alarmierend sein wird. Wir versuchen, ein Verständnis der Wahrheit dieser Erfahrung vor ihrem Auftreten zu liefern. Unser Dienst ist, jenen zu helfen, die sich wünschen, eine andere Wohnung zu wählen.

Falls ein Wesen eine bestimmte Wohnung gewählt hat, wird es sie erhalten. Es ist nicht ein guter Platz oder schlechter Platz. Es ist einfach ein anderer Platz.

Fragesteller: Ist es ein Platz ohne Leid?

Hatonn: Es gibt kein Leid, außer im Geist des Individuums, das es erfährt. Und falls es es erfährt, ist es, weil es es wünscht. Dies mag komisch erscheinen, aber so wurde die Schöpfung gestaltet.

(…)

Ich bin Liebe, und ich bin Hatonn, und ich bin Licht, und ich bin Hatonn. Ihr seid Liebe und ihr seid Licht. Ihr und ich sind dasselbe. Ihr erlebt eine Sache. Ich erlebe eine Sache. Aber dennoch sind wir dasselbe. Denn das ist die Schöpfung. Wir sind eins. Das ist, warum ich sage, dass ihr und ich eins sind, und dass ihr mit mir seid.

(…) Zu trennen, klassifizieren und messen ist nicht des Schöpfers Plan. Zu vereinen, umarmen und lieben ist alles, das notwendig ist.

Es gibt keinen Tod, nur Erfahrung

4. Februar 1974 (1)

Gruppenfrage: Warum müssen Tiere sich gegenseitig töten? Warum müssen Erdbeben Menschen umbringen?

(Empfangen von Unbekannt.)

Es gibt keinen Tod. Es gibt Erfahrung. Jedes Wesen erfährt, was es wünscht. Das Konzept von Beherrschung ist unklar. Doch, das Konzept von Bewusstheit ist klar. Um hinsichtlich des Planeten zu sprechen, den ihr jetzt genießt, wird der höhere Grad an Bewusstheit von den Menschen oder Individuen auf dem Planeten erfahren. In dieser Hinsicht genießen sie eine Herrschaft über die anderen Lebensformen. Doch all die Lebensformen sind eine Form: der Schöpfer. Sie alle drücken Seine Liebe aus.

Das Konzept von Beherrschung, in dem Sinn, dass es eine Trennung durch Rang oder Privileg geben sollte, war nie ein Anteil des Ursprünglichen Gedankens unseres Schöpfers. Viele Erfahrungen werden den Kindern des Schöpfers erlaubt. Es gibt viele Experimente, die sie durchführen können. Jedoch, gibt es nur eine Wahrheit, und das ist die Wahrheit von Einheit und Liebe.

Ihr sprecht vom Konzept von Schwingung, und in eurem Geist denkt ihr an verschiedene Grade. Wir denken nicht auf diese Weise. Es gibt einfach verschiedene Erfahrungen für ein Wesen, um daraus zu wählen. Verschiedene Erfahrungen, aber dieselbe Schöpfung. Eine unendliche Schöpfung, die eine unendliche Anzahl von Erfahrungen erfährt; separiert, aber dieselbe, in Grade unterteilt und nicht in Grade unterteilt. Getrennt durch riesige Distanzen, aber alles am selben Ort. Viele Gedanken und Wünsche ausdrückend, aber nur einer seiend: der Gedanke und Wunsch des Schöpfers.

(Tonband endet.)

Nur Liebe bringt Licht in Form

21. Januar 1974 (1)

(Empfangen von Carla.)

[Ich bin Hatonn.] … beginnt mit einem Verständnis des Vaters.

Meine Freundinnen und Freunde, aus welcher Substanz ist das Universum gemacht? Wir haben euch gesagt, dass diese Substanz Licht ist. Ihr mögt diese Substanz auch Energie, Schwingung oder Bewusstsein nennen. Und doch, meine Lieben, an sich, würde diese Substanz – diese fundamentale, einheitliche[1] Substanz – in einem nichtverkörperten Zustand bleiben. Die formende Kraft, meine Freundinnen und Freunde, ist Liebe.

Und daher grüßen wir euch in Liebe und Licht. Denn es gibt nichts außer diese zwei Substanzen, die, eigentlich, zwei Aspekte des einzigen Bausteins des materiellen[2] und spirituellen Universums sind. In eurer spirituellen Realität seid ihr, meine Lieben, artikuliertes Licht, das von Liebe auf solche Weise geformt wird, dass ihr Freiheit und Wunsch besitzt. Euer Licht wird von der Liebe der Freiheit und der Liebe von Wunsch geformt.

Bevor wir das, was ihr Reinkarnation genannt haben, überhaupt betrachten, sagen wir euch einfach nochmals: Ihr seid nicht in mehreren oder einem zusammengesetzten „Gerät“. Ihr seid ein Wesen, ein fester Bestandteil des großartigen Universums, das die Schöpfung ist. Und euer grundlegendes Verlangen ist in Richtung [einer] Wiedervereinigung mit eurem Schöpfer geformt.

Ihr seid Liebe und Licht – und doch habt ihr Freiheit. Das ist eure spirituelle Realität: dass ihr ein Wesen seid, das in Licht ausgedrückt wird und in Liebe geformt, und durch eure eigene Natur dazu bestimmt, zurück zu eurem Ursprungspunkt fortzuschreiten, welcher der Schöpfer ist. Aber ihr habt auch, durch eure Wesensnatur, die Freiheit zu wählen, wann ihr just entscheiden werdet, diese Reise zu machen.


[1] Im englischen Original (I. e. O.) unitary.

[2] I. e. O. physical.

Alle Dinge führen zu Einem: dem Schöpfer

8. Januar 1974

Ich bin Hatonn. Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Es ist ein großes Privileg, heute Abend bei euch zu sein. Ich bin mir über gewisse Fragen bewusst. Ich werde versuchen, diese Fragen zu diesem Zeitpunkt zu beantworten.

Es gibt viele, viele Dinge, die in eurer Zukunft passieren werden. Es gibt viele Dinge, die in eurer Vergangenheit geschehen sind. Jedes dieser Dinge hat eine Bedeutung. Jede dieser Bedeutungen kann gewusst werden. Ihr müsst euch nur in Meditation dafür öffnen, und [dann] könnt ihr wissen, was diese Dinge sind. Viele Interpretationen sind in der Sprache eurer Menschen auf eurem jetzigen Planeten, wo sie kein Konzept dafür haben, um diese Bedeutungen zu beinhalten, nicht möglich.

Die Bedeutungen können von euch in Gänze erkannt werden. Es gibt viele wundersame Dinge in dieser Schöpfung; so viel mehr, als die Menschen eures Planeten sich vorstellen, dass ich nicht beginnen könnte, euch eine Idee davon zu geben, was existiert. Es gibt sieben Wege, um auszuwählen, was ihr suchen möchtet. Es gibt richtige Wege und es gibt falsche Wege, aber die Wege sind nicht bezeichnet. Es gibt einen Weg durch Wälder; einen Weg mit einem Fluss; einen Weg mit einem Highway; ein Weg durch eine Tür; ein Weg, der erhellt ist; und ein Weg, der nicht erhellt ist; und ein Weg, der nirgendwohin führt, sondern zu sich selbst zurückkehrt.

Aber wer hat diese Wege gemacht, meine Freunde und Freundinnen, und warum gibt es sie?

Sechs Prinzipien sind mit diesen Wegen verbunden: das Prinzip von Licht, das Prinzip von Klang, das Prinzip von Bewegung, das Prinzip von Schwingung, das Prinzip von Zeit und das Prinzip von Energie. Fünf Arten von Menschen machen sich auf [den Weg]: die Hellen; die Dunklen; die Gelben; die Roten; und als letztes, die keine Farbe haben. Und sie gehen zu vier Orten: sie gehen [nach] Nord, Süd, Ost oder West. Und sie erfahren drei Dinge: Liebe, Hass und Ruhe. Dies führt zu zwei Polen: gut oder böse. Aber jedes dieser Dinge führt zu einem, meine Freundinnen und Freunde, und dieses Eine ist der Schöpfer.

Die Schwingungen, auf die ich mich beziehe, sind still

Hatonn vom Donnerstag, 22. Oktober 1959 (II)

Hatonn: Ich plane, heute Abend ein wenig über unseren neuen Bereich von Erkenntnis zu sprechen, ich werde jedoch die Hilfe von unseren anderen Instrumenten erbeten. Wir werden mit Walter beginnen.

Carrie: Darf ich eine Frage stellen, bitte?

Hatonn: Ja, du magst, meine Tochter.

Carrie: Diese Schwingungen, von denen du sprichst, haben sie irgendetwas mit den Schwingungen zu tun, die wir ab und zu erlebt haben? Würde das etwas damit zu tun haben, dass du direkt hierher kommst, oder würde es nicht?

Hatonn: Ich bin nicht in der Lage zu verstehen, von welchen Schwingungen du sprichst.

Carrie: Die Schwingungen, die ich meine, sind das Rumpeln, das die Menschen in dieser speziellen Region erlebt haben.

Hatonn: Oh nein, ich bin mir über diese auch bewusst, meine Schwester. Nein, sie sind nicht die Gleichen. Die Schwingungen, auf die ich mich beziehe, sind still. Wir sind uns jedoch der Schwingungen bewusst, an die du denkst, und ich bin froh, dir zu sagen, dass die Schwingungen, von denen du sprichst, eine Hilfe sind, keine Schwächung. Sie sind zu dieser Zeit notwendig, um fremde Elemente in eurer Atmosphäre zu neutralisieren, und vielleicht werde ich das später im Detail besprechen. Beantwortet dies deine Frage, meine Tochter?

Carrie: Ja.

Hatonn: Ich freue mich immer, eine eurer Fragen zu beantworten, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin euer Lehrer und durch Fragen bin ich in der Lage, zu euch zu sprechen und euch vielleicht zu helfen. Deshalb zögert bitte nicht, Fragen zu stellen. Gibt es irgendwelche anderen Fragen zu dieser Zeit? Falls nicht, werden wir weitermachen. Falls ich darf, würde ich dich gerne kontaktieren, mein Sohn Walter.

Die Schwingungen auf eurem Planeten werden höher

Donnerstag, 22. Oktober 1959 (I)

Regelmäßiges Treffen

Ich bin Hatonn. Grüße, meine Freunde. Ich bin sehr glücklich, die Gelegenheit zu haben, an diesem Abend zu euch zu sprechen.

Ich bin mir bewusst, dass Einige in der Gruppe heute Abend fehlen. Ich hatte eine Gelegenheit, jeden von euch während der letzten Woche zu kontaktieren. Ich habe eine Ankündigung zu machen. Das war der Grund, warum ich mich entschieden habe, zu warten, bis die ganze Gruppe anwesend ist. Ich scheine Schwierigkeiten zu haben, darauf zu warten, dass ihr alle zusammen seid. Ich habe mich entschieden, mit der Ankündigung fortzufahren.

Unsere Leute können mit viel Liebe und Verständnis auf eure Leute blicken. Dies wurde für eine lange, lange Zeit vollbracht. In der Zukunft werden wir jedoch in der Lage sein, nicht nur mit Liebe und Verständnis auf eure Leute zu blicken, wir werden in der Lage sein, mehr zu tun als zu schauen. Wie ich euch gesagt habe, versuchen unsere Leute eure zu kontaktieren, und aufgrund der Tatsache, dass [sich] die Zahl der Menschen auf eurem Planeten [erhöht hat], die Wahrheit suchen und versuchen, sie mit verschiedenen Methoden, mit denen sie sich zur Verfügung stellen, zu empfangen, hat dies eine Art von Schwingung erzeugt, die uns [die] Stärke gibt, eure Leute zu kontaktieren. In anderen Worten, die Schwingungen auf eurem Planeten werden höher. Das ermöglicht unseren Leuten, mehr zu tun als nur auf eure Leute zu schauen. Ich habe eine sehr wundervolle Ankündigung aufgrund dieser Bedingung zu machen. Falls diese Schwingungsbedingung weiter so anhält, wird es eine sehr kurze Zeit dauern, bis ich eure Gruppe in einer physischen Form besuchen und direkt mit euch ohne die Hilfe eines Instruments sprechen kann. Das bedeutet nicht, dass es keinen Bedarf für Instrumente geben wird. Sie werden genauso sehr gebraucht werden wie jetzt, denn ich werde eure Leute nicht die ganze Zeit zu kontaktieren können, deswegen ist es unerlässlich, dass wir unsere Instrumente entwickeln und mit ihnen weitermachen.

Eine weitere, sehr, sehr große Tür

(Fortsetzung vom 18. Juni ’59 über das Thema Schwingung ist Wahrheit)

Ich habe dieses Thema aus einem Grund ausgewählt. Ich helfe zwei Menschen, in eurer Gruppe. Sie haben genau dieses Thema besprochen. Und sind ihm sehr nahegekommen. Ich habe mich entschieden, ihnen heute Abend mit meiner demütigen Interpretation zu helfen. Das, meine Freundinnen und Freunde, ist ein sehr interessantes Thema, denn es ist der Schlüssel zu Wahrheit. Ich bin sehr glücklich, dass dieses Thema angeschnitten wurde. Es ist jedoch viel umfangreicher, als ich euch heute Abend gesprochen habe. Es geht weit darüber hinaus. Ihr habt nur begonnen, euer Denken in dieses Thema einzuführen. Es wäre gut, wenn sich alle von euch mit diesem Thema beschäftigen würden. Ihr werdet erstaunt sein, wie es wachsen wird. Ich bin sehr enthusiastisch, was dieses Denken angeht. Es öffnet eine weitere Tür, sagen wir. Eine sehr, sehr große Tür, und mit ein wenig Einsatz auf eurer Seite, werden unsere Leute [es] versuchen und jedem von euch helfen, der sich dafür entscheidet, seine Konzentration auf dieses Thema zu lenken. Glaubt mir, meine Freunde, ihr werdet ein vollständig neues Konzept, ein sehr schönes Konzept, eurer Schöpfung haben. Ich bin erfreut.

Schwingung ist Wahrheit in Reinform

Aus jedem Individuum kommt eine Schwingung. Diese Schwingung, wie ihr zuvor gehört habt, ist ein tiefes Verständnis der Person. Deshalb, wenn ihr in der Lage seid – ich sage wenn, weil ihr bald eines Tages dazu fähig sein werdet, die Schwingung einer Person oder eines Dings, das kein menschliches Wesen ist, zu verstehen – wird euch dies ermöglichen, alles zu verstehen, womit ihr in Kontakt kommt, denn ihr werdet fähig sein, die Wahrheit von allem zu erkennen, einschließlich euch selbst. Die Schwingung, die von einem, sagen wir, Ding abgegeben wird, ist Wahrheit. Das, meine Freundinnen und Freunde, ist Wahrheit. Ihr könnt eure Schwingungen nicht kontrollieren, sprich eure Gedanken verstecken. Eure Schwingungen sind wahrnehmbar und sie offenbaren das wahre Selbst, unverändert. Mit ihnen kann man nicht herumspielen. Dies ist Wahrheit in ihrer Reinform, und wenn ihr alles in der Schöpfung durch dessen Schwingung kennt, dann werdet ihr die vollständige Wahrheit kennen.

Hatonn am 18. Juni 1959