Glossar

Dieses Glossar enthält Ausdrücke und Begriffe, die in der gesamten Bündnis der Planeten-Philosophie eine Rolle spielen, nicht zuletzt im Ra-Kontakt, und die bereits von Hatonn verwendet wurden.

Adonai vasu borragus

Seitdem Beginn der Aufzeichnungen 1958 verwenden die Bündnis der Planeten-Mitglieder die Worte „Adonai“, „Vasu“, und diese zwei kombiniert mit „Borragus“ als Gruß(formel) am Ende einer Sitzung oder wenn der Kontakt übertragen wird. Nach den Informationen des Bündnisses entstammen diese Klangschwingungen einer sogenannten Sonnensprache „Solex Mal“.

Adonai bezeichnet, wie im Hebräischen, den Schöpfer, laut Q’uo hier als „Herr des Lichts“. Auch mit „Vasu“ wird auf der Erde (in Sanskrit) dieselbe Klangschwingung, die Schöpfer bedeutet, bereits verwendet.

Eine prägnante Bedeutung von Adonai vasu borragus kann nach Q’uo (22.9.1991) lauten:

„Geh‘ immer mit dem Schöpfer. Sei immer der Schöpfer zu deinen Nächsten und ermögliche ihnen, der Schöpfer zu dir zu sein.“

In der Botschaft vom 1. April 1990 hat Q’uo es so ausgedrückt:

Diese Worte bieten einen Dank an das kristallreine Licht in jedem Wesen an, das nach der Anwesenheit des Kontakts gerufen hat, der durch ein Instrument spricht. „Der Herr des Lichts“ ist eine wörtliche Übersetzung des „Adonai“. „Vasu“ und „Borragus“ haben Bedeutungen, denen „der Eine, der im Inneren und für immer herrscht“ nahekommt. Dies wird als die Essenz jedes Wesens betrachtet und wird als eine passende Grußformel am Ende von Botschaften empfunden, die in Wahrheit von dem Einen zu dem Einen gesprochen werden.“

In diesem Sinne könnte man es zum Beispiel mit „Adonai, der Eine Herr des Lichts, der im Inneren und ewig herrscht“ übersetzen.

Die Wesen von Latwii aus der fünften Dichte gaben am 21. April 1985 auch die folgende Interpretation:

Diese Worte drücken die Konzepte aus, die alle in ihrem Leben suchen, also der Eine Schöpfer, die Liebe und das Licht, dieses Einen Schöpfers, und die Einheit, zu alle zu Einem verbindet. Die Worte mögen im Allgemeinen bedeuten: „Im Namen des Einen, Seiner Liebe und Seinem Licht, lassen wir euch zurück, grüßen wir euch und sind wir bei euch.“