Keine Notwendigkeit für Entwicklungsstillstand

Mittwoch, 21. September 1960 (V)

Gibt es noch weitere Fragen heute Abend, meine Freundinnen und Freunde?

Walt: Ich würde gern eine stellen. Viele Male, wenn ich diese Botschaften übermittle, frage ich mich, ob ich meine eigenen Gedanken in sie hineinlege. Ist das in dieser Art von Kontakt möglich?

Dies kann zu einem gewissen Ausmaß möglich sein, mein Sohn, aber dies wird von der Person, die durch dich spricht, kontrolliert. Es ist wahr, dass wir das, was wir sagen, manchmal in einem Muster entsprechend eurer eigenen Art, zu denken, formulieren, und dies kann dem Instrument so erscheinen, als ob es sein eigenes Gedachtes ist, aber was ihr verbal ausdrückt ist genau das, was wir wünschen, dass ihr es ausdrückt, ansonsten können wir euch genau dann stoppen, wie ihr wisst. Beantwortet dies deine Frage, mein Sohn?

Walt: Ja. Danke dir sehr.

Noch eine weitere Frage an diesem Abend? Wenn nicht, werde ich euch nun verlassen. Ich bin sicher, meine Freundinnen und Freunde, dass ihr in der Lage sein werdet, in der Zukunft schnell fortzuschreiten. Es gibt keine Notwendigkeit, in einem Stillstand in [der] Entwicklung zu sein. Ihr habt einen langen Weg in den Jahren zurückgelegt, während der ihr euch getroffen habt, auch wenn ihr euch dessen nicht bewusst seid. Wie ihr fortschreitet, wird Fortschritt leichter werden, deshalb gebt nicht auf zu dieser Zeit, wenn ihr eurem Ziel viel näher seid, als ihr denkt. Ich werde euch nun verlassen.

Adonai, meine Freundinnen und Freunde, Ich bin Hatonn.

Licht: Alles, was es gibt.

Donnerstag, 24. September 1959
Regelmäßiges Treffen

Ich bin Hatonn. Wie ihr heute Abend hier sitzt und auf meine Botschaft wartet und euch fragt, was euch heute erzählt werden wird, stehe ich hier und schaue auf jeden von euch. Ich bin nicht im Raum mit euch heute Abend, jedoch kann ich jeden Einzelnen von euch sehr klar sehen, auch wenn ihr nur sehr kleines Licht in eurem Raum habt. Licht; ihr habt alles, was es gibt. Das göttliche Licht des Unendlichen Vaters. Jeder von euch hat die gleiche Menge an schöpferischem Licht, genau die gleiche, aber eure spirituelle Bewusstheit dieses Lichts, die ist verschieden, und warum sollte sie es sein?

Alle von euch kamen zur gleichen Zeit zusammen. Alle von euch haben die gleichen Informationen empfangen, Woche um Woche. Warum sind manche höher als andere? Ich kann euch dies sagen, jeder Einzelne von euch war zu Beginn am Suchen und, auch wenn der größte Teil eures Suchens in der Form von Neugierde war, habt ihr zumindest gesucht. Eine große Zahl von Menschen ist neugierig, aber nicht genug, um es ernsthaft zu verfolgen. Das unterscheidet euch. Ihr wart bereit weiterzumachen, und ihr habt eine ganze Weile lang weitergemacht, entsprechend eurer Zeit. Ich bin mir bewusst, dass die Neugierigkeit nachgelassen hat, und ihr nun das Interesse verloren habt. Vorher habt ihr gesucht, [und] ihr wusstet nicht was, und jetzt wisst ihr immer noch nicht, was, aber es hat sein Mysterium verloren. Neugierigkeit ging verloren, Realität hat ihr Gesicht gezeigt. Das macht einen Unterschied.

… und antwortet mit Liebe

2. Teil der Botschaft vom 13. August 1959

Ich würde zu diesem Zeitpunkt gern über die zwei neuen Stimm-Instrumente sprechen, die wir konditionieren. Ich würde dem Instrument zur Linken dieses Instruments gerne sagen, dass wir deine Probleme verstehen und wir die Konditionierung nicht gestoppt haben. Sobald du stoppst, wirst du dir dessen bewusst sein. Ich würde gern zu dir sprechen, Walter. Ich habe dies zu sagen: Dass du in einer sehr kurzen Länge von Zeit so empfangen und sprechen können wirst, wie dieses Instruments es im Moment tut.

Ich würde gern zu unseren Instrumenten sprechen, die ihre Botschaften durch Gedankenprojektion empfangen und die Nachrichten auf Papier aufzeichnen. Euer Dienst ist von höchster Wichtigkeit. Versucht es fortzusetzen, wann immer es passend ist.

Ich hoffe, dass wir eine größere Menge an Fortschritt dieses kommende Jahr haben werden. Ich werde alles tun, was ich kann. Ich habe es genossen, wieder mit euch zu sprechen, meine Freundinnen und Freunde, und wenn ihr in der Lage seid, denkt an unsere Leute, wie sie versuchen, euren Leuten zu helfen, und antwortet mit Liebe.

Ich bin Hatonn. Adonai, meine Freundinnen, Freunde und Studierenden.

Adonai Vasu Borragus.


in Außerirdische Kommunikation,
Telepathische Daten gesammelt 1958-61 von D. T. Elkins