Die ursprüngliche Schöpfung, nicht die des Menschen

Montagsmeditation, 14. Januar 1974 (3)

Zusätzlich zum Praktizieren dieser Form von Meditation, ist es dann notwendig, dass ihr euch der ursprünglichen Schöpfung bewusst werdet, nicht der Schöpfung des Menschen. Richtet eure Aufmerksamkeit auf das, was natürlich ist. Werdet euch dessen bewusst. Die Menschen eures Planeten sind sich nicht der ursprünglichen Schöpfung bewusst. Sie haben eine sehr falsche Illusion erschaffen. Deswegen sind sie nicht in Bewusstheit von Realität. Falls ihr denkt, dass ihr euch zur jetzigen Zeit der ursprünglichen Schöpfung völlig bewusst seid, dann liegt ihr falsch. Denn, wenn ihr es wärt, würdet ihr uns sehen, denn wir sind Teil der ursprünglichen Schöpfung.

Es gibt eine Technik, um eure Bewusstheit zu erhöhen. Diese Technik wird euch jeweils nur ein wenig gegeben, damit ihr jeden Schritt anwenden könnt. Der erste Schritt wird sein, danach zu streben, jedes Ding, das ihr seht, das ein Teil der ursprünglichen Schöpfung ist, zu verstehen. Nehmt diese Dinge, eines nach dem anderen, und betrachtet sie im Detail, und versucht in eurem Geist ein völlig losgelöstes Verständnis von ihnen zu etablieren.

Falls dieser Teil der Schöpfung zufällig ein Blatt ist, dann studiert es sorgfältig. Werdet euch des Blattes bewusst. Stützt euch nicht auf alte Eindrücke. Entwickelt eine Bewusstheit von jedem Ding. Das wird der erste Schritt sein.

Wir verlassen euch zu diesem Zeitpunkt. Ich bin Hatonn. Ich lasse euch in Seiner Liebe und seinem Licht zurück. Adonai vasu.

Der mühelose Weg des Vaters ist jede Mühe wert

Freitag, 16. Dezember 1960

Aber ich versichere euch, meine Freundinnen und Freunde, selbst eure wildesten Vorstellungen können noch nicht erfassen, wie dieses wahre Leben in der Schöpfung des Vaters wirklich aussehen wird. Jedes Opfer, das ihr zu diesem Zeitpunkt machen könntet, um euch in Richtung dieser Art zu leben zu bewegen, von der ich spreche, wird die Mühe sehr wert sein. Denkt über dies nach, meine Freundinnen und Freunde. Es ist viel einfacher, im Weg des Vaters zu leben. Er erfordert viel weniger Mühe, als ihr aufbringen müsst, um auf die Art zu leben, in der die meisten Menschen der Erde jetzt leben. In eurer Art zu sprechen, würde ich sagen, dass die Menschen es auf die harte Weise machen, wenn der Weg des Vaters viel natürlicher und viel einfacher ist. Alles, was nötig ist, ist ein [nur] klein wenig anderer Ansatz und eine neue Art zu denken. Ihr müsst die Dinge in einem anderen Licht sehen. Wir haben [es] bereits viele Male wiederholt: Versucht, alles um euch als Perfektion zu sehen, und versucht, einen perfekten Schöpfer in allen Dingen zu sehen, und vor allem in euren Mitmenschen. Wie könnt ihr weniger als Liebe für den Schöpfer haben? Wenn ihr auf eure Mitmenschen schaut, realisiert, dass ihr den Schöpfer anseht. Ich weiß, dass dies schwierig für Menschen auf eurem Planeten zu tun ist, aber seid nicht entmutigt, weil die Ergebnisse nicht unmittelbar [kommen] und festgelegt sind. Versucht es weiter und ihr werdet Fortschritt[e] machen. Alles, was erforderlich ist, ist ernsthafte Bemühung und ein Wunsch, in spiritueller Entwicklung fortzuschreiten.

Ich werde euch nun verlassen, meine Freundinnen und Freunde, und möge jeder von euch streben und erfolgreich sein, in dieser großen Unternehmung. Ihr müsst euch selbst zuerst helfen, denn dieser Wandel im Denken ist eine individuelle Angelegenheit. Ich werde euch nun verlassen.

Adonai Vasu Borragus.