Zeit ist ein Strom von Bewusstsein

26. Januar 1974 (I)

Ich bin Hatonn. Ich bin bei diesem Instrument. Ich bin Hatonn. Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und im Licht des Unendlichen Schöpfers. Es ist ein großes Privileg am heutigen Abend bei euch zu sein. Wir sind sehr froh zu sehen, dass ein weiterer Kanal entwickelt wird. Mein Bruder Laitos wird fortfahren mit demjenigen namens R zu arbeiten, bis er unsere Gedanken so klar empfängt wie dieser Kanal. Es ist eigentlich ein sehr einfacher Vorgang, und erfordert nur, dass ihr in eurer Meditation weitermacht und unseren Kontakt nutzt.

Wir vom Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers sind mit dieser Form von Kommunikation erfahren, und wir können zu dieser Zeit sagen, dass alle von euch in diesem Raum in der Lage sein werden, unsere Gedanken in der nahen Zukunft mit wenig Schwierigkeiten zu empfangen.

Ich würde heute gern mit euch über ein Thema sprechen, das eure sehr nahe Zukunft betrifft. Ich würde zuerst gerne über die Definition dieses Begriffs, „Zukunft“, zu euch sprechen. Ihr seht die Zukunft als etwas, das zu euch kommen wird. Wir sehen die Zukunft als ein Ereignis, das gegenwärtig hier ist. Dies ist eine schwierig in eure Sprache zu übersetzende Sache, aber ich werde versuchen, euch ein Verständnis von dem zu geben, was ihr als Zeit kennt.

Zeit, meine Lieben, ist eine Illusion. Die Schöpfung ist, tatsächlich, zeitlos. Ihr seid an einem bestimmten Punkt in der Evolution der Schöpfung. Es scheint ein Voranschreiten von Zeit zu geben. Tatsächlich ist da aber ein fortgesetzter Strom von Bewusstsein. Es ist nur nötig, euch entlang dieses Stroms aus Bewusstsein umzusetzen, um an irgendeinem Punkt entlang des Stroms zu sein, den ihr Zeit nennt.

Wahres Glück findet nur, wer im Weg des Vaters lebt

Mittwoch, 3. August  1960 (IV)

Das wird eine sehr interessante und belohnende Erfahrung für euch, meine Brüder [und Schwestern]. Es liegt viel Zufriedenheit darin, euren Mitmenschen auf diese Weise zu helfen. Es wird viele Dinge geben, die in der nahen Zukunft offensichtlich sein werden, die diese Wahrheiten viel einleuchtender machen werden, und viel leichter für euch zu akzeptieren und zu verstehen.

Ich werde zu diesem Zeitpunkt nicht tiefer darauf eingehen, denn wir haben schon viele Dinge genannt, die geschehen werden. Es ist nur eine Frage von Zeit, meine Freundinnen und Freunde, und denkt nicht, dass die Zeit niemals kommen wird. Sie mag euch überraschen mit der Abruptheit ihrer Ankunft, aber mit den Anweisungen, die wir euch gegeben haben, und mit der Konditionierung und Entwicklung, die ihr hattet, werdet ihr bereit sein, wenn die Zeit kommt, und ihr werdet wissen, was zu tun ist: Wir werden mit euch arbeiten, euch helfen. In der Zwischenzeit, meine Freundinnen und Freunde, versucht, dem Muster zu folgen, das wir für euch skizziert haben. Es ist eine viel befriedigendere Lebensweise als die, die von den meisten Menschen der Erde verfolgt wird. Wahres Glück kann nur gefunden werden, wenn ihr im Weg des Vaters lebt. Ihr werdet dies auf eine Art oder schließlich auf eine andere Art lernen. Falls ihr es nicht annehmt, weil wir es euch gesagt haben, werdet ihr es auf die harte Weise lernen, sagen wir, durch viele Erfahrungen.

Ich werde euch nun verlassen, meine Freundinnen und Freunde, aber ich werde in der nahen Zukunft wieder zu euch sprechen. Ich bin erfreut, dass ihr mit euren Treffen weitermachen werdet, und ich werde konstant bei jedem von euch sein. Mögt ihr im Pfad des Vaters folgen, meine Freundinnen und Freunde, und die große Freude im Dienst an jene um euch erfahren.

Adonai, meine Freundinnen und Freunde, ich bin Hatonn, Adonai Vasu.

Wir sprechen alle Sprachen

Donnerstag, 3. Dezember 1959 (V)

Es gibt viele, viele Instrumente dieser Art, die auf diesem Planeten entwickelt wurden, und viele, die gerade entwickelt werden, überall auf eurem Planeten und in jedem Land, und wir sprechen durch sie in jeder erdenklichen Sprache, die auf eurer Oberfläche verwendet wird, und wenn die Zeit gekommen ist, werden sie zur Verfügung stehen, um alle, die suchen, zu lehren und [es] ihnen zu erklären. Ich hätte sagen sollen, dass sie zur Verfügung stehen, sodass wir lehren und erklären können. Auch wenn jeder von euch viel an Suchende zu sprechen haben wird in der Zukunft. Menschen, die Informationen suchen, und nicht wissen, wonach sie überhaupt suchen, müssen ein ganz schönes Stück Hintergrundwissen haben, bevor sie wirklich bereit sind, um einen von uns durch ein Instrument zu ihnen sprechen zu lassen. Sie müssen, sagen wir, vorbereitet werden. Viele Menschen, die uns durch ein Instrument sprechen hören, werden Schwierigkeiten haben, zu glauben, was gerade stattfindet. Aber nichts wird verloren gegangen sein, wenn zu ihnen gesprochen wird. Sie werden daraus etwas gewonnen haben, ein Same wird gepflanzt worden sein, wie wir sagen, und es ist gut möglich, dass Andere, mit denen sie in Kontakt kommen, in Suchende gewandelt werden, aufgrund der Erfahrung dieser Personen, auch wenn sie kein weiteres Wissen des Dienstes und der Lehren, die wir präsentieren, verfolgen.

Deshalb würde ich allen von euch gerne sagen: Habt keine Angst, Anderen über diese Wahrheiten zu erzählen. Falls sie aufrichtig und interessiert sind, gebt uns die Gelegenheit, zu ihnen zu sprechen. Wir würden lieber zu einer großen Zahl von Menschen sprechen und nichts erreichen, wenn das wahr wäre, obwohl ich gesagt habe, es würde etwas bewirken. Wir würden dies lieber tun, als zu verpassen, zu einer Person zu sprechen, die wirklich ein Suchender werden und mehr über den Weg des Lebens des Vaters lernen wollen würde. Wir freuen uns auf die Zeit, wenn viele, viele Menschen Interesse entwickeln werden und Wahrheit suchen werden und zu euch allen kommen werden, um Antworten zu bekommen, und ihr werdet diese Antworten für sie haben, dafür werden wir sorgen.

Ihr habt bereits Antworten auf viele Fragen, die gefragt werden können, und wenn ihr sie benötigt, werden euch andere Antworten gegeben werden. Ich möchte euch nicht länger aufhalten, meine Freundinnen und Freunde. Ich bin dankbar, dass ich eure Aufmerksamkeit so lange hatte. Es ist schwierig, still zu sitzen und für diese Länge zuzuhören. Deshalb werde ich euch nun verlassen, und mögt ihr eure Suche nach weiterem Fortschritt auf dem Weg der Wahrheit und von Liebe und Licht fortsetzen.

Ich bin Hatonn, Ich werde euch nun verlassen. Adonai Vasu.

Während ihr darauf wartet, dass etwas passiert, passiert es gerade

Nun werde ich anfangen. Jeder in diesem Raum fragt sich, wo das alles hinführen wird. Das werde euch jetzt sagen, meine Freundinnen und Freunde. Ihr seid auf der Türschwelle zu einer hellen, neuen Zukunft. Ich bin sehr glücklich, euch eure ersten Blicke auf wahres Verständnis zu geben. Ich bin sehr vorsichtig, wenn ich euch diese Informationen gebe.

Während ihr in eurem Zuhause sitzt und schaut und darauf wartet, dass etwas passiert, passiert es gerade. Ihr seid in der Lage wahrzunehmen, dass eine Veränderung stattfindet. Andere um euch herum können eine Veränderung spüren. Und, meine Freundinnen und Freunde, ihr geht durch eine Veränderung in eurem ganzen Denken. Wenn ihr zuschaut und zuhört, werdet ihr euch dessen bewusstwerden. Ich habe euch bereits beschrieben, dass wir ständig mit euren Leuten arbeiten. Und jetzt realisiert ihr eine Veränderung. Diese Veränderung wird an Schwung gewinnen, und [ihr] werdet sehr bald ein ganzes, neues Universum an Erkenntnis realisieren. Jeder von euch im Dienst wird fühlen und wissen, dass es jetzt ist. Ich habe lange genug über dieses Thema gesprochen. Ich werde für eine Weile warten, bevor ich dieses Thema wieder anspreche.

Hatonn am 12. März 1959
in Außerirdische Kommunikation

Die Wahl wurde vor langer Zeit getroffen

Donnerstag, 16. Oktober 1958

Regelmäßiges Treffen

Ich grüße euch im Licht des unendlichen Vaters. Ich bin sehr glücklich, heute Abend bei euch zu sein.

Es ist eine große Freude, euren Unterhaltungen zuzuhören, bevor ich zu euch sprechen kann. Viele Dinge wurden heute Abend angesprochen. Ich bin sehr zufrieden, dass euch die Informationen, die ich gegeben habe, vorgelesen werden.

Ich bin mir darüber bewusst, dass es in eurer Gruppe einige Instrumente gibt. Ja, meine Freundinnen und Freunde, ihr alle seid zu diesem Zeitpunkt Instrumente, die noch nicht entwickelt sind, aber das wird bald [so] sein. Diese Instrumente, von denen ich spreche, sagen jetzt eine Sache. Später werden sie eine andere Geschichte sprechen. Das ist unausweichlich, meine Freundinnen und Freunde. Ihr denkt sehr leicht[fertig] über die Geschichte, die ich euch erzählt habe, dass jeder von euch diese Wahl vor einer langen Zeit getroffen hat. Das wird mit der Zeit bewusst werden, meine Freundinnen und Freunde. Es wird, in der nahen Zukunft, Dinge geben, die zu euch kommen. Ihr werdet nicht wissen, warum, aber ihr werdet diese Vorfälle erkennen und verstehen. Das wird passieren, während ihr euch entwickelt.

[…]

Hatonn am 16. Oktober 1958

in Außerirdische Kommunikation (Online-Version, Taschenbuch, Kindle eBook)